Generationen unter'm Regenbogen.

21.6.2019 Dortmund. Es ging vor allem um Regenbogen-Familien mit dem Schwerpunkt trans*Kinder und trans*Eltern. Doch auch das Alter war Thema: Was brauchen ältere Lesben und Schwule? Welche Orte und welche Verbindungen sind wichtig? Und was sind die Forderungen an Politik und Kirche. Ulla Brokemper berichtet  von dem Engagement der ehrenamtlich engagierten Gruppe "Dortmunder Lesben, Schwule und trans* im Alter". Carolina Brauckmann machte deutlich, welche Schritte von den Kommunen in NRW erwartet werden, um die Teilhabe im Alter auch für LSBTI zu gewährleisten.


◄ Zurück zur Übersicht